Experten-Tipps für sinnvollen Insektenschutz – welches Fliegengitter für welches Fenster?

Für Fenster und Türen gibt es verschiedenste Insektenschutzsysteme, die man auf Maß nachrüsten kann. Doch welches System paßt am besten und wie kommt man am kostengünstigsten an passgenaue Fliegengitter? Nachfolgend finden Sie die Tipps der ReklAr-Experten mit über 20jähriger Erfahrung. Spannrahmen für Küche, Bad, WC und Flur Praktisches und kostengünstiges System zum Einhängen. Selbst mit wenig Platz zum Rollladen können die Alurahmen durch spezielle Profile eingesetzt werden. Drehrahmen für Balkon- und Kellertüren. Nach innen oder außen öffnend? Um täglich durch die Balkontür in den Garten oder auf den Balkon zu gehen, benötigt man ein System das leicht zu öffnen ist und lückenlos schließt. Nach innen öffnende Türen sind platzsparend und beeinträchtigen den Rollladen in keinster Weise. Nach außen öffnende Türen liegen meist außerhalb des lichten Maßes und haben somit die größtmögliche Durchgangsbreite. Pendeltüren, die in beide Richtungen aufgehen, haben nicht …

5 Tipps für eine einmalige, individuell gestaltete Haustür

Langer Glasausschnitte oder Quadrate – die Haustüren der letzten 5 bis 10 Jahren sehen recht gleich aus. Kreativ seine eigene Haustür zu gestalten ist immer gefragter. Das „Nach-Hause-kommen“ oder Besucher begrüßen mit einer ganz individuellen Note. So bekommen Sie ein Unikat, dass Eindruck macht. Individuelles Glasmotiv Dem Fußballfan sein Vereinslog, der Musik sein Instrument, der Reitsportfreundin das Pferd, dem Jäger der Hirsch oder der Familie ein ganz individuelles Bild mit den Orginalunterschriften aller Familienmitglieder – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir bringen Ihr Motiv durch Sandstrahlung, Bedruckung oder Folierung in Ihre neue Haustür. Haustür simulieren Machen Sie ein Foto von Ihrem heutigen Eingangsbereich. Unter www.haustuer.reklar.de können Sie mit Hilfe des online-Haustürensimulators können Sie sich Ihre Haustür gestalten. PaXentrée: konsequent innovativ Die modernsten Alu-Haustüren sind beidseitig flügelüberdeckend, haben Fingerscanner mit Bluetooth, Seculock-Verriegelung und Muldengriffe. Bauen Sie sich Ihre PaXentrée-Haustür im …

Jossgründer Fensterspezialisten präsentieren neue Website und Imagefilm

Auf der diesjährigen Versammlung der ReklAr-Mitarbeiter und –Partner präsentierte das Unternehmen erstmals seine neue Website und einen gut zweiminütigen Imagefilm. ReklAr betreibt mittlerweile vier Filialen in Deutschland und eine in Schweden. Hauptsitz und Mutterfirma ist Jossgrund-Lettgenbrunn. Moderne Website Im Gegensatz zur alten Internetpräsenz ist die neue Seite wesentlich kompakter, klarer strukturiert und trotzdem mit deutlich mehr Informationen ausgestattet. Neben Texten und Fotos halten nun auch viele Videos Einzug. Neben einem Haustürensimulator, mit dem man sich seine neue Wunsch-Haustür zusammenstellen kann, gibt es eine Vielzahl von Ideen-Sammlungen und Anregungen. Highlight ist der neue, selbstkreierte Montagekalkulator, der für einmalige Transparenz sorgen soll. Kunden können hier vorab ihren Wunsch-Monteur auswählen. Nicht nur anhand von Fotos und Fakten, sondern sie können die Montage auch online kalkulieren und somit Monteure anhand von Preisen vergleichen. In diesem Zusammenhang bietet ReklAr nun auch einen s.g. „Premium-Service“ an. …

Sonderpreis des Großer Preis des Mittelstandes 2011 geht an das Handwerksunternehmen ReklAr

BERLIN – Wie in jedem Herbst wurden auch dieses Jahr wieder der begehrteste Wirtschaftspreis im deutschen Mittelstand verliehen. Auf der Gala in Berlin hatte die Oskar-Patzelt-Stiftung die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs geladen, um die Sieger zu verkünden. In der Kategorie „Dialogmarketing“ ging der Preis nach Jossgrund im hessischen Main-Kinzig-Kreis. Preisträger ist das dort ansässige Familienunternehmen ReklAr. Seit mehr als 20 Jahren dreht sich bei ReklAr alles rund um Fenster und Haustüren. Die Geschäftsidee umfasst Beratung, Reparatur, Verkauf und Montage von Fenstern, Haustüren und zahlreichen speziellen Lösungen rund ums Fenster in bestehenden Gebäuden. „Es geht um zufriedene Kunden! Diese erreichen wir, indem der Kunde vorab aus vielen verschiedenen Lösungen die für ihn passende aussuchen kann!“, fasst der Technische Leiter Martin Repp zusammen. Zuverlässigkeit, eine transparente Preisgestaltung sowie hohe Beratungs- und Produktqualität sind bei ReklAr nicht nur Worte, sondern gelebter Bestandteil des …

Papas Handwerksbetrieb übernehmen? Nein Danke! Erfolgreicher Jung-Unternehmer mit mehreren Filialen werden? Ja, sehr gerne!

Aktuell müssen 22 Prozent aller Unternehmen mangels Nachfolger sogar schließen. Und die Tendenz ist steigend! Aber „nahezu jeder Handwerksunternehmer wünscht sich, dass ein Familienmitglied oder ein Angestellter sein Lebenswerk fortführt“, berichtet Handwerksspezialistin Claudia Schimkowski, und Inhaberin der Agentur fürs Handwerk aus dem Beratungsalltag. Immer häufiger stünden Handwerker plötzlich ohne Nachfolger da, wie das Beispiel der Chefin (65) eines Fachbetriebs für Sanitärinstallation, Heizungsbau und kreative Bäder in Heidelberg zeigt: „Wir hatten mit unserem Mitarbeiter alles für die Übernahme geregelt. Aber jetzt will er unseren Betrieb plötzlich nicht mehr.“ Auch der damals 71-jährige Günther Reese, suchte bereits 2007 seit 5 Jahren erfolglos einen Nachfolger für seinen Betrieb und hatte bereits mehrmals Interessenten, die Übergabe scheiterte jedoch immer. Und das sind keine Einzelfälle, sobald man googlet oder in den Internet-Plattformen für Unternehmensverkäufe sucht, findet man massenhaft Betriebe, die zum Verkauf stehen. So bleibt …

Warum junge Handwerksbetriebe scheitern!

Die Gründerschulungen waren leicht verständlich und die Beratungsgespräche hatten den Glauben an das eigene Unternehmen gestärkt. Die Fachzeitungen berichteten unaufhörlich über Erfolgsgeschichten. Doch bei dem eigenen Betrieb stellte sich der Erfolg nicht ein. Was sind die Hauptgründe für das Scheitern von jungen Handwerksbetrieben, die zudem angehende Gründer verunsichern? Was kann man tun, damit die eigenen Pläne und Träume nicht „in Flammen aufgehen“? Als Franchisemanager von ReklAr spricht Holger Heinemann täglich mit bedrohten Handwerk-Existenzen, die auf der Suche nach einem Strohhalm sind. Hier zählt er die fünf häufigsten Punkte auf und zeigt warum Franchise im Handwerk zunehmend mehr als eine Alternative ist. Der beste Handwerker zu sein reicht nicht mehr Nanu, warum kauft denn keiner? Mit den Fingerspitzen tippelnd sitzen sie vor dem Telefon. Warum ruft keiner an? Irgendwas gibt es zwar immer zu tun, aber selten das was sie richtig …

Als Handwerker zu überzeugen ist so einfach

„Heben sie sich ab“, „überzeugen sie mit Professionalität“ und „gehen sie strategisch vor“! Sicherlich kommen ihnen als kleiner oder mittelständischer Handwerksunternehmer diese gutgemeinten Ratschläge bekannt vor. Doch wie kann man diese Tipps mit Leben füllen und für den eigenen Erfolg nutzen? Nachstehend gebe ich ihnen einfache und zielgerichtete Vorschläge, wie man mit einfacher Organisation und ohne große Investitionen sich professionell darstellen und somit erfolgreicher werden kann. Das Gute beim Handwerk ist, dass nach wie vor viele Betriebe im Dornröschen-Schlaf liegen und man relativ schnell und einfach zu den Besseren gehören kann. Es geht auch ohne teure Marketingfirmen. Der zweite große Vorteil ist die Flexibilität von kleinen und mittleren Unternehmen. Je größer ein Betrieb, desto stärker werden die tragenden Säulen. Diese grundsätzlich neu auszurichten ist extrem schwierig. Kleine Unternehmen haben es hier deutlich besser, sich flexibel und in kurzer Zeit umzustellen. …

Handwerk 2010: Mache was Einmaliges oder kooperiere!

Der Gedanke sich zu spezialisieren oder zu kooperieren wird im Handwerk schon seit Jahren gepredigt. Doch oft wissen vor allem kleine Betriebe ihre Spezialisierung nicht zu definieren und als großes Plus zu nutzen. Um eine Kooperation einzugehen fehlt es oft an geeigneten Partnern oder gute Gruppen sind schon besetzt. Doch auch der Einzelunternehmer kann Wettbewerbsvorteile ergattern. „Du hast oder machst etwas, was keiner hat“ – so bringt man Spezialisierung auf den Punkt. Ein Alleinstellungsmerkmal ist in jeglicher Hinsicht ein klarer Vorteil. Vorausgesetzt man erkennt ihn und setzt diesen Nutzen um. Nur in den seltensten Fällen ist es so, dass es sich bei Alleinstellungsmerkmalen um Produkte handelt. Denn kaum ein Produkt wird nicht von der Industrie hergestellt und verschwindet in unzähligen Vertriebskanälen, die sich letztendlich direkt konkurrieren. Dies trifft mittlerweile auch auf die meisten individuelle Maßanfertigungen zu. Der Vorteil dabei ist …